Die Umsetzung: "Frühstück für Gutes"


 

Seit dem Sommer 2005 findet also jeden letzten Sonntag im Monat
an immer demselben Ort das "Frühstück für Gutes" statt. Dies hat
den Vorteil, dass man immer weiss, wo man sich trifft. Man muss so
nun nicht entscheiden "Wer lädt als nächstes ein?" und zum anderen
"Wie bekommen alle davon Kenntnis?"

 

Es gibt Kaffe und Tee, Brötchen und Brot, Müsli und Obst.
Jeder kann Freunde oder Bekannte mitbringen. Dies gewährleistet,
dass die Runde nicht schnell immer kleiner wird, sondern immer wieder neue
Mitglieder erhält. 

 

Jeder der kommt bezahlt mindestens 10 Euro in ein Sparschwein. Damit wird zum
einem das Frühstück bezahlt, doch das Wichstigste: Der Rest wird gesammelt und
gespendet. Zudem bringen Freunde und Bekannte von Festen oder anderen Sammelaktionen
größere Beträge mit, die Sie uns zur Verfügung stellen.

 

Und so gab es 2006 die erste Spendenaktion von  "Frühstück für Gutes"