Frühstück unterstützt eine Familie in Sri Lanka


Während eines Urlaubes in Sri Lanka lernten 2 regelmäßige Teilnehmer

des Frühstücks für Gutes eine äußerst gastfreundliche Familie kennen:

Die Weerakons - Mann, Frau, 2 Kinder und deren Verwandtschaft


Der junge Familienvater verdiente sich seinen Unterhalt für die kleine

Familie und Verwandtschaft durch Tuc Tuc fahren, eine Art Dreirad-Moped
mit breiter Rückbank und Stoffverdeck. Er lieh es sich jeden Tag, fuhr den
ganzen Tag Einheimische oder Touristen durch die Gegend und behielt nach

Abzug für die Miete und des Sprits den Rest als Verdienst.


Um diesen Kreislauf zu durchbrechen und dem sympathischen Familienvater

zu helfen beschloss das Frühstück für Gutes ihm ein eigenes Tuc Tuc zu kaufen

und finanzierte auch die Versicherung für das erste Jahr. Ende 2006 war es

dann soweit und man machte sich auf die Reise nach Sri Lanka, um das Geschenk

dort persönlich zu überbringen. Die Bilder sprechen für sich:


Alle Beteiligten in Deutschland haben sich mit einem Foto und Sprüchen in

einem Buch verewigt, dass wir der Familie mit dem Geschenk beim Besuch des

Tempels übergeben haben. Danach wurde mit der gesamten Familie gefeiert.